Nadine stellt sich vor!

14. Juli 2017

Mein Name ist Nadine Stuefer, ich bin 17 Jahre alt und ich mache im Sommer ein Praktikum bei „Helfen ohne Grenzen“ in Brixen.
Ich komme aus dem Sarntal und fahre jeden Tag nach Brixen, um dem HoG-Team unter die Arme zu greifen.
Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich diese Hilfsorganisation im Sommer unterstützen darf. Ich war immer schon jemand, dem andere Menschen am Herzen lagen. Ich glaube, es ist unsere Pflicht, andere Menschen zu unterstützen, die mit Hunger, Armut oder fehlender Bildung zu kämpfen haben. Wir sollten uns bewusst sein, wie gut wir es hier in Südtirol haben, und dass es nicht selbstverständlich ist, ein sicheres und schönes Leben zu führen.
Ich bin jetzt schon seit drei Wochen bei Helfen ohne Grenzen und freue mich schon auf die restlichen drei. Die Arbeit hier ist eine schöne Erfahrung für mich. Ich lerne viel Neues dazu und erfahre einiges über die Tätigkeiten der Organisation in Thailand. Außerdem war die Auslandskorrespondentin Barbara Salcher während meiner ersten Woche in Brixen zu Besuch. Sie verbringt die meiste Zeit in den Schulen in Thailand. Sie hat mir von der Organisation und ihren Erfahrungen in Thailand erzählt und mich dadurch sehr inspiriert.
Ich schätze die Arbeit von Helfen ohne Grenzen sehr. Ihnen liegt das Wohl anderer Menschen wirklich am Herzen. Sie stehen zu dem was sie tun und tun alles dafür, dass Transparenz herrscht und dass die burmesischen Flüchtlingskinder eine gute Schulbildung erfahren.
Danke liebes Team von „Helfen ohne Grenzen“, dass ich euch unterstützen darf!